Die „3rd Infantry Division“ im Jahr 1988

Hallo,

zum Weihnachtsfest als kleines „Geschenk“ vom mir heute die Gesamtübersicht der 3rd Infantry Division im Jahr 1988.

Frohe Weihnachten !

Grüße Holger

003-uebersicht-1
005-einheiten-3rd-id-div
005-einheiten-3rd-id-div-2-1
005-einheiten-3rd-id-div-3-1
730-div-1989-gesamt-mit-h-ada-1
730-div-1989-gesamt-mit-h-ada-2
730-div-1989-gesamt-mit-h-ada-3
730-div-1989-gesamt-mit-h-ada-4
730-div-1989-gesamt-mit-h-ada-5
730-div-1989-gesamt-mit-h-ada-6
730-div-1989-gesamt-mit-h-ada-7-1

Von | 2017-01-03T21:15:28+00:00 25.12.2016|Gliederung - US, US-1988|8 Kommentare

Autor:

Holger avatar

8 Kommentare

  1. Sven avatar
    Sven 26. Dezember 2016 um 12:16

    Hi Holger,

    herzlichen Dank für diese Kracher-Überraschung zu Weihnachten! Dies ist die Epoche, die bei vielen im Mittelpunkt steht. Du hast Dich mit diesem Meisterwerk schon wieder selbst übertroffen. Eine absolut perfekte Zusammenstellung einer US-Division mit großer Geschichte! Ich freue mich riesig, dass Du dieses Spitzenwerk hier bei uns auf M136 zeigst! Das einzige, was ich vermisse, sind die Stationierungsorte. Diese Information ist für mich immer von sehr großem Interesse!

    Besonders der Gesamtfahrzeugbestand ist wieder super spannend! Obwohl es sich um eine Infantry Division handelt ist das Verhältnis zwischen Kampf- und Schützenpanzer recht ausgeglichen. Typisch amerikanisch: nicht kleckern, sondern klotzen 🙂 Auf jeden Fall ist der Fuhrpark zu diesem Zeitpunkt 100% mein Geschmack. Schade, dass die viele der Urgesteine nicht mehr genutzt werden. Gerade um die M35 und M813 Serie ist es schade. Aber auch den M728, oder den M548 vermisse ich. Diese Fahrzeuggeneration hatte einfach noch Charisma!
    Viele Grüße

    Sven

  2. Guenther Krieger avatar
    Günther Krieger 26. Dezember 2016 um 18:40

    Hallo Sven,
    die kommt mir bekannt vor. War nämlich im Bereich Unterfranken zu hause.
    Bei uns im Steigerwald haen die nämlich fast das ganze Jahr immer geübt.

    1984 gliederte sich die Division wie folgt:

    Division Troops:

    Headquarters Company (Leighton Barracks, Würzburg)
    3rd Aviation Battalion (Giebelstadt Army Airfield, Giebelstadt)
    3rd Squadron, 7th Cavalry Regiment
    10th Engineer Battalion (Conn Barracks, Schweinfurt)
    3rd Battalion, 67th Air Defense Artillery Regiment (Larson Barracks, Kitzingen)
    103rd Military Intelligence Battalion (Leighton Barracks, Würzburg)
    123rd Signal Battalion (Hindenburg Kaserne, Würzburg)

    Division Support Command:

    3rd Medical Battalion (Giebelstadt Army Airfield, Giebelstadt)
    3rd Supply & Transportation Battalion (Emery Barracks, Würzburg)
    703rd Maintenance Battalion (Larson Barracks, Kitzingen)
    1st Forward Support Battalion (Schweinfurt)
    2nd Forward Support Battalion (Harvey Barracks, Kitzingen)
    3rd Forward Support Battalion (Graves Barracks, Aschaffenburg)
    3rd Finance Company (Leighton Barracks, Würzburg)
    3rd Military Police Company (Leighton Barracks, Würzburg)
    3rd Material Management Center (Kitzingen)
    3rd Adjutant General Company (Leighton Barracks, Würzburg)
    3rd Infantry Division Band (Leighton Barracks, Würzburg)

    Division Artillery (Larson Barracks, Kitzingen):

    1st Battalion, 10th Field Artillery Regiment (Ledward Barracks, Schweinfurt)
    2nd Battalion, 39th Field Artillery Regiment (Larson Barracks, Kitzingen)
    2nd Battalion, 41st Field Artillery Regiment (Daley Barracks, Bad Kissingen)
    1st Battalion, 76th Field Artillery Regiment (Warner Barracks, Bamberg)
    Target Acquisition Battery, 29th Field Artillery Regiment (Peden Barracks, Wertheim)

    1st Brigade (Conn Barracks, Schweinfurt):

    1st Battalion, 30th Infantry Regiment (Ledward Barracks, Schweinfurt)
    2nd Battalion, 30th Infantry Regiment (Ledward Barracks, Schweinfurt)
    2nd Battalion, 64th Armor Regiment (Conn Barracks, Schweinfurt)
    3rd Battalion, 64th Armor Regiment (Conn Barracks, Schweinfurt)

    2nd Brigade (Harvey Barracks, Kitzingen):

    1st Battalion, 15th Infantry Regiment (Harvey Barracks, Kitzingen)
    3rd Battalion, 63rd Armor Regiment (Harvey Barracks, Kitzingen)
    1st Battalion, 64th Armor Regiment (Harvey Barracks, Kitzingen)

    3rd Brigade (Ready Barracks, Aschaffenburg):

    1st Battalion, 4th Infantry Regiment (Fiori Barracks, Aschaffenburg)
    1st Battalion, 7th Infantry Regiment (Graves Barracks, Aschaffenburg)
    3rd Battalion, 69th Armor Regiment (Ready Barracks, Aschaffenburg)

    Die Daten hab ich auf die schnelle Wikipedia entnommen

    gruß günther

  3. Iggi0958 avatar
    Wolfgang 26. Dezember 2016 um 19:52

    Hallo Holger,

    danke Dir für die tolle Gliederung der 3rd InfDiv „Rock of the Marne“. Besonders interessant ist für mich, dass Du 1988 für Deine Aufstellung ausgewählt hast, da in diesem Jahr ja fast die gesamte Division bei „Reforger 88 – Certain Challenge“ im Einsatz war und man so gut nachvollziehen kann welche Masse an Fahrzeugen dort unterwegs war.
    Eine kleine Anmerkung noch am Rande. Meines Wissens war die 4/4CAV im Jahr 1988 noch mit 36 KPz M60A3 ausgestattet (Übungskennung während Ref 88 „Gold 643“), welche bei Deiner Aufstellung nicht berücksichtigt sind.

    Gruß Wolfgang

  4. Holger avatar
    Holger 27. Dezember 2016 um 20:56

    Hallo,

    @günther @wolfgang

    Vielen Dank für Eure Informationen !

    @wolfgang

    … das Thema „4th 4th CAV“ würde ich gerne noch einmal aufgreifen 🙂

    Meines Wissens müßte die CAV 1988 schon mit BRADLEY ausgestattet gewesen sein :

    4th Sq, 4th Cavalry
    The 4-4th Cav is currently the only fully organized and operational Army of Excellence divisional reconnaissance squadron in USAREUR. The squadron is uniquely trained and equipped to provide reconnaissance and surveillance for the 3rd Inf Div. The unit is equipped with the M3 Cavalry Fighting Vehicle, AH-1 Attack Helicopter, and the OH-58 Observation Helicopter. In addition to serving as the division’s eyes and ears, the squadron is also OPCON’d to (= under the operational control of) the 2nd ACR to accomplish the mission of border surveillance along the Inter-German border. (The squadron operates a border camp at Harris Barracks in Coburg, just seven miles from the border.)

    On Oct 16 1986, 3rd Sq, 7th Cavalry was redesignated as 4th Sq, 4th Cav. (The 4th Sq, 4th Cav would be redesignated again on June 9, 1989, this time as the 3rd Sq, 4th Cav.)

    Diese Textpassage stammt aus der „Special Issue“ der Truppenzeitung „FRONTLINE“ vom 30.09.1987.

    Gesehen hier: http://www.usarmygermany.com/Sont.htm (unter „3rd Infantry Division“)

    Grüße
    Holger

    • Iggi0958 avatar
      Wolfgang 27. Dezember 2016 um 22:47

      Hallo Holger,

      vielen Dank für die Info bzgl. der 4/4CAV. Ich habe nochmal in wenig recherchiert und muss gestehen dass ich da irgendwie ein wenig was durcheinander gebracht habe. Du hast natürlich Recht, die 4/4CAV war in 1988 schon umgegliedert und hatte keine M60 mehr. Asche über mein Haupt!
      Auch was die Manöverkennung „Gold 643“ bei REFORGER 88 betrifft scheint sich da in den Unterlagen (wieder einmal) ein Fehler eingeschlichen zu haben. Ich habe einige Fotos von M1A1 mit „Gold 643“ gefunden, die definitiv nicht zur 4/4CAV gehört (u.a. dieses hier: http://www.mihalko-family.com/Images/Military/Cold%20War/REFORGER.jpg) sondern zum 4/66AR.
      Also man sieht – das Thema bleibt weiter spannend.

      Grüße Wolfgang

  5. Holger avatar
    Holger 28. Dezember 2016 um 20:31

    Hallo Wolfgang,

    da stimme ich Dir voll und ganz zu. Genau solche Einzelheiten sind es die das Thema interessant machen !!!!

    Übirgens, ich hab auch noch einige Fehler in der Einheitsübersicht entdeckt. Diese hab ich nun in einem „Update“ ausgeglichen. Außerdem hab ich noch die Standorte ergänzt 😉

    Grüße
    Holger

    • Sven avatar
      Sven 28. Dezember 2016 um 22:43

      Hi Holger,

      vielen Dank, dass Du Dir noch die Mühe mit den Standorten gemacht hast. Aus meiner Sicht ist es jetzt perfekt. Hut ab, diese Gliederung ist ein Sahnestück!

      Grüße

      Sven

  6. DeltaEcho80 avatar
    Dietmar Eberlein 3. März 2017 um 10:37

    Hallo,

    ich kann die Gliederung leider irgendwie nicht lesen, die Dokumente sind sehr unscharf und verschwommen bei mir am Rechner ?!

    Jetzt muss ich mal fragen, da ich ja aus Unterfranken komme:
    Ich kann mich wissentlich (da Baujahr 1980) nur an die Big Red One (also die 1. Infanteriedivision) erinnern, die in Unterfranken stationiert war. Wurde da mal umgegliedert?

Hinterlassen Sie einen Kommentar