Bergung M1 mit M1070 Truck Tractor & M1000 Heavy Equipment

Wie im Video der Verlegeübung bereits gesehn, gabs eine Panne eines M1. Dessen linkes vorderes Spannrad hat sich nach einem Lagerschaden  in seine Einzelteile zerlegt.

In diesem Zusstand gabs kein Weiterkommen mehr. Deshalb wurde ein Oshkosh Heavy Equipment Transport System geschickt.

Bilder vom Gespann im Beitrag der Verlegung und hier ein Video dazu.

Combined Resolve X, Bergung M1, 23 04 2018

Über den Autor: ChristianS.70
Von |2018-04-23T23:03:40+00:0023.04.2018|201x, Fahrzeuge, Manöver|4 Kommentare

4 Comments

  1. Totti avatar
    Totti 24. April 2018 at 21:14

    Moin Christian, vielen Dank für die Bilder und Videos von dieser Verlegeübung. Das hat sich offenbar mal richtig gelohnt und man wird ziemlich neidisch das man nicht selbst vor Ort war. Schön das du uns also hieran teilhaben lässt Die Fahrzeuge sehen richtig toll aus finde ich. Turm 1200 Uhr beim M1 und Marschtarnung ist schon mal richtig geil….wieso funktioniert das eigentlich nicht bei Märschen der BW mit Leo 2…..

    Grüße aus der Heide

    Totti

  2. Sven avatar
    Sven 25. April 2018 at 14:24

    Hi,

    die HET hatten gut zu tun. Die kleinen Einlagen haben den Marsch auf jeden Fall nochmal ordentlich aufgewertet. Erstaunlich, dass gerade die M88 solche Probleme hatten!

    Grüße

    Sven

  3. Andreas30459 avatar
    Andreas Koch 25. April 2018 at 22:21

    Moin Totti, soweit ich informiert bin, dürfen unsere Leopard 2A6 und ff nicht mit Turm 1100 Uhr (1130?) auf öffentlichen Straßen marschieren, sondern nur mit Turm 0600 Uhr, weil die sonst zu weit in den Gegenvernehr hineinragen würden.
    Wenn ich falsch liegen sollte, bitte ich um Korrektur.

    MkG
    Andreas

    • Totti avatar
      Totti 26. April 2018 at 13:00

      Moin Andreas….das ist schon so wie du schreibst. Der A7 hat sogar noch zusätzliche „Warntafeln“ vorne rechts und links an den Kettenabdeckungen. Ebenso der Puma wenn man ihn dann mal auf öffentlichen Straßen sehen würde. Dazu noch RKL und Marschbeflaggung auf die sowieso kein Zivilfahrer achtet. Aber auch das ganze Prozedere bei Märschen der BW im Bezug auf Sicherheit ist teilweise etwas übertrieben finde ich. Bei der Übung „Bergen 2018“ waren ja gefühlt mehr Feldjäger und MP KFZ als Kettenteile unterwegs. Diese US-Übung hat es doch gezeigt wie gefechtsmäßiges Verlegen funktionieren kann. Nun denn….freuen wir uns auf hoffentlich noch viele Übungen dieses Jahr!!

      Gruß

      Totti

Schreibe einen Kommentar

Neueste Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen