Am 17.06.2001 übten die 82E aus Bamberg öfters mal auf dem LTA Klosterst bei Kitzingen, nähe der A3 Ausfahrt Schwarzach gleich neben dem US-Betankungsplatz an der B22.
Die Einheit verlegte aus Bamberg auf Schiene nach Kitzingen wo sie entweder in der Harvey Barracks oder am Kitzinger Verladebahnhof be und entladen wurden und per Kette zum Übungsplatz fuhren.
Auf dem Platz war immer wieder was geboten, wenn die Amis nicht da waren, kam auch mal des öfteren die Bundeswehr aus Volkach zum üben vorbei!
Mit Kitzingen konnte man früher nix falsch machen, egal wann ich dort hin kam, es waren immer Kolonnen zum Betanken da, welche von der A3 kamen um einen technischen Stop einzulegen und bei der Gelegenheit alle Fahrzeuge aufzutanken, bevor es wieder auf die Autobahn ging!

+38

Über den Autor: Markus Bach

Avatar
https://www.muna-museum.de
Published On: 17.12.2020|Kategorien: 200x|Tags: , |
Die FA der 2nd CAV beim scharfen Schuß
White Rhino 2001 (NL in Parsberg)

2 Kommentare

  1. Sven
    Sven 17. Dezember 2020 um 16:12

    Hallo Markus,
    die LTA Klosterforst scheint einer der ganz wichtigen Hot Spots der Army gewesen zu sein. Egal ob in Zeiten des kalten Krieges, oder auch in der jüngeren Vergangenheit, in diesem Bereich ging scheinbar, wie Du schon schreibst, wirklich die Post ab! Deine hervorragenden Aufnahmen belegen ohne Zweifel, dass es dort mega spannende Szenen zu beobachten gab. Auf die Schnelle mal am Parkplatz, oder mit Akkreditierung halt im besten Fall direkt auf der LTA. Die Aufnahmen zeigen alles, was die Engineers so spannend macht. Egal ob M9 ACE, M60 AVLM/AVLB, oder der U406 SEE. Die Bilder kann man sich gar nicht oft genug anschauen. Die Fahrzeuge hast Du perfekt in Szene gesetzt! Ganz genau mein Geschmack! Tausend Dank, dass Du die Aufnahmen hier mit uns teilst!!!
    Herzliche Grüße
    Sven

  2. TBV
    TBV 18. Dezember 2020 um 00:21

    Hey Markus,

    das sind sie ,…… MEINE FAVOURITEN ,….DIE BAMBERGER …..!!!!!!! Suuuper Aufnahmen, vielen Dank fürs Teilen !!!!!

    Beste Grüße

    Tom

Hinterlasse einen Kommentar