Hallo Manöverfreunde,

nachdem die Übung „Joint Derby“ mit dem einfliessen aller Truppenteile in das Lager Trauen beendet war, begann man unmittelbar mit den Vorbereitungen zur o.g. Übung.

Die Übung „European Spirit 2016“ fand vom 18. bis 29. April 2016 auf den Truppenübungsplätzen in Bergen-Hohne und Munster Süd statt.

Ziel der Übung war es, die Interoperabilität European Union Battlegroup in den Bereichen der Kommunikationsmittel, Führungs- und Informationssysteme und Logistik zu trainieren und zu bewerten. Gleichzeitig soll die Zusammenarbeit der unterschiedlichen multinationalen Truppenteile gefördert werden. Dabei handelt es sich um die erste Volltruppenübung einer EU Battlegroup überhaupt.

Folgenden militärischen Aufgaben wurden geübt:

  • Kontrolle von Räumen und Überwachungsoperationen
  • Abriegelungs- und Zugriffsoperationen
  • Konvoigeleit und Konvoischutz
  • Trennung von Konfliktparteien

Nachfolgende Bilder zeigen diverse Konvoiaktivitäten entlang des sogenannten „Wietzendorfer Korridor“, der für Zivilverkehr frei befahrbare Teil zwischen den beiden Übungsplätzen. Hierbei kam es zu durchaus sehr seltenen Fahrzeugzusammenstellungen verschiedener Nationen. Und nun viel Spaß mit den Bildern…..

Gruß

Totti

+1

Über den Autor: Totti

Avatar
Published On: 29.07.2016|Kategorien: 201x|Tags: |
Joint Derby 2016 (BW-Manöver)
Noble Jump 2015

2 Kommentare

  1. Avatar
    Hermann Güllich 29. Juli 2016 um 18:46

    Servus,
    Stimmt, war ne Interessante Übung. Danke für die Bilderstrecke!!
    War da zwar auch zu gegen, hab aber keine Bilder gemacht.
    Habe nur ein bisschen die verschiedenen Konvois gefilmt die ich erwischt habe.

  2. Sven
    Sven 29. Juli 2016 um 22:39

    Hi Totti,

    vielen Dank für diesen Hammer-Beitrag! So muss es sein: Fahrzeugkonvoi’s und zwar Schlag auf Schlag 🙂 Was ich besonders klasse finde, ist die bunte Mischung der Marschverbände. Boxer, Biber, CV-90, Wiesel. Dazu die Vielfalt der teilnehmenden Nationen. Einfach herrlich!!!

    Herzliche Grüße

    Sven

Hinterlasse einen Kommentar