Luftlandeübung bei Eglsee „Swift Response 2017“

Als kleine Luftlandeübung erwies sich die eigentlich groß angekündigte Übung mit bis zu teils 1200 Springer bei Eglsee. Letztendlich waren es dann aber „nur“ drei Maschinen verschiedenen Types und ca. 170 Mann.

Nix desto trotz war es eine kurzweilige Angelegenheit, da das „Rahmenprogramm“ voll entschädigte. Vor und nach den Absprüngen hat es um die Dropzone zwischen Höchen und Eglsee an Fahrzeugen  nur so gewuselt.

Gab dabei aber auch einen Verletzten, welcher mit nem Blackhawk nach Regensburg geflogen wurde.

Der Rückmarsch nach Hohenfels wurde durch Apachen gesichert.

Den Rest, dafür lass ich die Bilder sprechen. Viel Spass.

Von den Absprüngen gibt es bissl was Bewegtes.

Von | 2017-10-16T18:03:38+00:00 10.10.2017|201x|7 Kommentare

Der Autor:

ChristianS.70 avatar

7 Kommentare

  1. Alexander Hoerber avatar
    Alexander Hörber 11. Oktober 2017 at 09:26

    Klasse Bilder von der Landezone….

  2. Hermann G. avatar
    Hermann G. 11. Oktober 2017 at 15:46

    Servus,
    war auch vor Ort zwischen Eglsee und Höchensee. Schöne Bilder von Dir!!
    Wo und wann haste denn den Pinzgauer mit der Kanone dran erwischt?? Den hab ich glatt verpasst!!
    Aber man kann nicht alles erwischen!!
    War schade das so viel getrichen wurde am Montag, aber besser wie gar nicht’s wars allemal!!

    Gruß Hermann

  3. ChristianS.70 avatar
    ChristianS.70 11. Oktober 2017 at 21:02

    Servus Hermann,

    es waren 4 Gespanne der Feldartillerie. Die kamen von Lanzenried runter, durch Eglsee und Richtung Höchensee, bzw. Golfplatz.
    Wir standen in Eglsee am Ortsausgang Richtung Burglengenfeld. Von da hatte man alles gut im Blick 🙂

    Gruß, Christian

  4. Sven avatar
    Sven 12. Oktober 2017 at 20:02

    Hi Christian,

    alter Schwede, ich hätte nicht gedacht, dass die Übung derart viel hergibt! Schade, dass die Anzahl der Springer reduziert worden ist, aber dafür war scheinbar reichlich auf den Straßen unterwegs! Wirklich ganz brillante Bilder der Übung. Deine Location’s hast Du perfekt ausgesucht. Besser geht es wohl nicht! Der Tag dürfte sich gelohnt haben. Wenn ich die Bilder sehe, ärgere ich mich doch, dass ich nicht gefahren bin.

    War der MedEvac-Einsatz eine Übungseinlage, oder real?

    Was war denn eigentlich mit dem Brückenschlag? Da hat man bisher noch gar nichts von gehört, oder gesehen!?!

    Viele Grüße

    Sven

  5. ChristianS.70 avatar
    ChristianS.70 12. Oktober 2017 at 20:57

    Ja Sven, Mitten drin statt nur dabei 🙂

    Der MedEvac Einsatz war keine Übung. Zwei der Springer sind sich zu nahe gekommen und einer davon dadurch ziemlich schnell dem Boden genähert.
    Wurde nach Regensburg ins UNI Klinikum geflogen…soll aber soweit wieder fit sein.

    Brückenschlag gab es keinen. Überhaupt waren da sehr viele „Experten“ unterwegs, schlimm!!! Jeder hat seinen Teil dazu getüftelt.
    Gar sollten die Brückenteile per Chinook eingeflogen werden!!!

    War aber auch ohne den ganzen Spekulationen ein kurzweiliger Tag in Eglsee. Beim Rückmarsch wurden die Fallschirmjäger von Britischen Apache’s geschützt.

    Und am STOL Emhof ging es am Dienstag, Mittwoch und Heute auch noch heiss her.

    Bei Wunsch kann ich ja noch welche in den Beitrag packen oder einen neuen Beitrag machen?!

    Gruß, Christian

  6. Sven avatar
    Sven 13. Oktober 2017 at 19:54

    Hi Christian,

    gut zu hören, dass die Kameraden nochmal glimpflich davon gekommen sind! Bei solchen Luftlande-Operationen sind Verletzte ja irgendwie immer mit einzuplanen. Kein einfacher Job…

    Wenn so eine Übung ansteht, schnappt man ja immer mal das eine, oder andere Informations-Fragment auf. Wie immer gilt, die Toten werden am Ende der Schlacht gezählt. Oft ist der Wunsch der Vater des Gedanken. Und so kursieren die wildesten Gerüchte. Mir geht es da ja nicht anders. Im Prinzip wünscht man sich Szenen wie in den wilden 80’ern. Das geistige Auge inszeniert schon fleißig Fahrzeugbewegungen auf den Feldern und am Ende ist man enttäuschst, weil heutige Übungen nun mal den heutigen Regularien unterliegen. Verdammtes Spiel…

    Also ein Add-On wäre natürlich ein Traum! Für die Übersichtlichkeit wäre ein Teil 2 vermutlich nicht schlecht!

    Viele Grüße

    Sven

  7. Axel avatar
    Axel 5. November 2017 at 11:06

    Hallo Christian…..leider erst jetzt gesehen…….tolle Impressionen die du da festgehalten hast!!!!! Von den Pinzgauern bin ich besonders angetan……wusste gar nicht, das die Briten sowas fahren…..naja, für den Zweck einfach optimal !!
    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Neueste Kommentare

Neueste Beiträge