Neueste Kommentare

US-Panzerpionierbattalion (2000)

Hallo,
passend zum Beitrag von Markus hier die Fahrzeugausstattung eines Panzerpionierbattalions.
Grüße
Holger

504 - 16E
504 - 16E-2

Von | 2016-11-20T14:25:25+00:00 01.08.2016|US-2000|5 Kommentare

Autor:

Holger avatar

5 Kommentare

  1. Sven avatar
    Sven 1. August 2016 um 22:30

    Hi Holger,

    noch so ein Hammer-AddOn!!! Ich finde die Gliederungen einfach nur Spitze! Vielen, vielen Dank dafür!

    Noch eine Frage an den Fachmann: Werden die M60A1 AVLB nur bei Bedarf zum „Armored Vehicle Launched MICLIC“ umgerüstet, oder stehen die Fahrzeuge so fertig in den Motorpools? Evtl. kann ja auch jemand anderes Licht ins Dunkel bringen…

    Viele Grüße

    Sven

  2. J_Waldhelm avatar
    J_Waldhelm 2. August 2016 um 09:36

    Hallo Sven,

    interessante Frage.
    Ich geselle noch eine weitere dazu: Hat ein Pionierbataillon denn überhaupt keine M927 (Langpritsche) im Bestand gehabt?
    Ich kenne hingegen Fotos, die diese Fahrzeuge zeigen.
    Oder waren diese alternativ zum M925 eingesetzt?

    Grüße

    Jörg

  3. Outlaw66 avatar
    Markus Bach 2. August 2016 um 10:00

    Holger, …starke Gliederung! Die gefallen mir immer wieder!
    Genau, das passt super zu meinem Beitrag 😉
    Ich weis noch als die 16E damals in Fürth untergebracht war.

    Grüße,
    Markus

  4. Holger avatar
    Holger 2. August 2016 um 20:08

    Hallo Leute,

    … na dann will ich mal versuchen die Fragen zu beantworten … 😉

    @ Sven und Jörg: mit Euren Vermutungen liegt Ihr, glaube ich, gar nicht so verkehrt … !

    @ Sven: Ich denke der AVLB mit MICLIC ist eine Art „Truppenimprovisation“ – normalerweise wurde der MICLIC verlastet auf einem Anhänger von einem M9 ACE bzw. M113A3 gezogen.

    @ Jörg: Sowohl beim M923 als auch beim M927 handelt es sich um LKW der 5.0T Nutzlastgeneration – normalerweise waren die Panzerpionierheiten mit der Kurzversion (M923) ausgestattet – allerdings wurden teilweise die M923 durch die Langversion (M927) ersetzt, da man dort mehr Platz auf der Ladefläche zur Verfügung hatte (war unter anderem sehr beliebt bei Instandsetzungstrupppenteilen).

    Grüße
    Holger

Hinterlassen Sie einen Kommentar