Ursprünglich war das Manöver vom 15. – 31.01.2018 geplant. Aufgrund der äusseren Bedingungen (fehlender Frost, bzw. gefrorener Boden) wurde aber bereits am 21.01. abgebrochen und nach Grafenwöhr rückverlegt, um da eine “Gunnery” Exercise zu machen.

An der Übung beteiligt waren:
350 Soldaten mit 58 Radfahrzeugen. Im Übungsgebiet sind folgende Gemeinden und Städte:

Stadt Weiden i.d.OPf.

Landkreis Neustadt/WN, Altenstadt, Floß, Flossenbürg, Grafenwöhr, Neustadt (Stadt)

Landkreis Tirschenreuth, Bärnau, Mähring, Plössberg und Tirschenreuth (Stadt).

Mein erstes Zusammentreffen mit den Strykern in freier Wildbahn gab es am 19.01. Der “Motorpark” war Nähe Beidl eingerichtet. Am nächsten Tag, den 20.01. besuchten wir das Lager auf einer großen Lichtung im Wald an der B15 von Neustadt/Waldnaab kommend und am 21.01. zog es mich nochmal hin und wie sich Herausstellte, genau zum richtigen Zeitpunkt, da die Jungs kurz vorm Aufbruch waren.

Mit den einzelnen Typen kenn ich mich nicht so gut aus, sind für mich halt Stryker oder eben die Ami’s 🙂

Genug geschwafelt, hier mal weiter mit den Bildern vom 19.01.

Das Lager am 20.01.

Und kurz vorm Aufbruch am 21.01.

Vom Aufbruch/Sammeln und Abfahrt

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

+3

Über den Autor: ChristianS.70

Avatar
Published On: 22.01.2018|Kategorien: 201x|Tags: , |
PzBtl 104 - Marsch auf Kette nach Grafenwöhr und Rückmarsch
1-4 INF und 2nd CAV auf Übung (Certification)

6 Kommentare

  1. Sven
    Sven 22. Januar 2018 um 18:16

    Hi Christian,

    auch an dieser Stelle möchte ich mich nochmal ganz herzlich für diese Mega-Sammlung an hervorragenden Manöver-Bildern bedanken! Dies muss eine 1A Winterübung gewesen sein. Die Winterlandschaft gibt dem Ganzen nochmal eine ganz besondere Stimmung. Schade dass es nicht so richtig durchgefroren war. Die getarnten Fahrzeuge sehen auf jeden Fall super aus! Mann mag kaum glauben, dass es „nur“ 58 Radfahrzeuge waren…

    Das Video rundet den Beitrag perfekt ab! Der Sound der Stryker ist schon sehr kernig! Einfach herrlich 🙂

    Viele Grüße

    Sven

  2. Avatar
    Axel 24. Januar 2018 um 20:47

    Top Bilder, wirkliche und echte Klasse…….mit den Bildern hast du alles genau so festgehalten wie es war…..Manöver bei Winterwetter,mit allem was dazu gehört…..wahrscheinlich mit einem kleinen Selbstopfer ;-)…….aber dafür kommen sie authentisch rüber…….wirklich Klasse!!!!!
    Gruß

  3. Avatar
    J_Waldhelm 24. Januar 2018 um 21:12

    Hey Christian,

    ungemütliches Wetter hast du in Kauf genommen um diese beeindruckenden Fotos machen zu können. Die Fahrzeuge waren ja mächtig aufgerödelt, das sieht man selten.
    Gruß

    Jörg

  4. Avatar
    ChristianS.70 24. Januar 2018 um 22:07

    Danke euch für die netten Kommentare, freut mich, dass die Aufnhamen so gut ankommen. Aber wenn ich ehrlich bin, mich hat der Virus erwischt 😉
    Habs ja eigentlich nicht so mit den Bodengebundenen Fahrzeugen. Das hat sich hiermit geändert 🙂
    @ Jörg Aufgerödelt? wie meinst du das? @ Axel, Selbstopfer?

    Grüße aus der nicht mehr weissen Oberpfalz

    Christian

    • Avatar
      Axel 25. Januar 2018 um 09:55

      Nasskalte Witterung+ fortschreitendes Alter= Erkältungsgefahr= Selbstopfer in den Augen des interessierten Betrachters 🙂
      Gruß

  5. Avatar
    ChristianS.70 25. Januar 2018 um 10:03

    Ach du, nur die harten kommen in den Garten 😉 Soooo kalt wars nicht, störender war der teils starke Schneefall und das Freihalten der Linse.
    Blackhawks waren ja auch dran beteiligt. Die beiden leider nur Schemenhaft erkennen können und zum anderen weit vom Landeplatz entfernt.
    Nun, man kann nicht alles haben. War auch so ein tolles Erlebnis 🙂

Hinterlasse einen Kommentar