Die Übung Combined Resolve XIV ( 2.9. bis 30.9.) war wie üblich in 3 Abschnitte aufgeteilt:

  • Live Firing in Grafenwöhr
  • Bahntransport (Kettenfahrzeuge nach Parsberg)/Straßenmarsch nach Hohenfels JMRC ( 5 Kolonnen Bradleys auf der westlichen Route und die Radfahrzeuge durch das Vilstal nach Emhof im Osten)
  • Taktische Phase in der Box JMRC

Es gab ja schon ein paar tolle Berichte von dieser großen Übung hier zu sehen, ich hoffe, ich kann Euch noch ein paar neue Motive präsentieren, die überwiegend beim Straßenmarsch, im Bahnhof Parsberg und am Medientag des JMRC entstanden sind.

Vom freilaufenden Teil, den die Artillerie mit MLRS der Arkansas National Guard bestritt, werde ich dann in einem separaten Bericht noch ein paar Fotos einstellen.

3.500 Soldaten aus 8 verschiedenen Ländern übten das Zusammenwirken der unterschiedlichen Truppenteile in einem großen Szenario in der Box im JMRC.

Die Ukraine stellte den größten Verband nach den US Amerikanern, wobei ein Teil mit BMP 1 als OPFOR Kräfte eingesetzt wurden und der andere Teil mit BMP 2 Fahrzeugen bei den Blue Forces mitwirkte. Ein sehr seltenes Fahrzeug war hierbei ein einzelner MTLB (Nr. 211) mit offenem Geschützstand.

Sehr seltene und fast schon historische Fahrzeuge waren auch die beiden M60 AVLB der 3. Infantrie Division 9th BEB Pioniere, die ich leider nur ohne Brückenaufleger auf dem Weg vom Bahnhof zum Übungsplatz fotografieren konnte.

Das Wetter war am Anfang der Übung noch sehr sommerlich und vor allem trocken, was zu viel Staub führte und die letzten Tage wurden dann ungemütlich mit Regen, Schlamm und niedrigen Temperaturen.

Während des von PAO Joyce Costello bestens organisierten Medientag am 25.9. konnten wir eine Betankung von M1 Abrams Kampfpanzern bewundern, dann ging es auf eine große freie Fläche in der Nähe der Hohenburg, wo viele Fahrzeuge der verschiedenen Einheiten auf ihren Einsatz warteten und sich auch das Brigade Hauptquartier befand, abgesichert u.a. durch Avenger der Mississippi National Guard. Dort gab es auch aus nächster Nähe einen simulierten chemischen Gasangriff zu bestaunen, wobei die Soldaten die Verteidigung des Geländes und Krankentransporte mit Gasmasken schnellstmöglich bewerkstelligen mussten.

Anschließend ging es in den Südosten der Box, bei Oberdietldorf fanden wir die OPFOR mit MTWs als auch mit slowenischen M84 und BMP 1 aus der Ukraine, die dort den Schlußangriff erwarteten und Vorbereitungen trafen.

Pioniere legten mit D7 und D9 Raupen große Panzersperren an, um das Vordringen der Panzerverbände zu verhindern.

An der Übung nahmen folgende Einheiten teil:

  • 2nd Armored Brigade Combat Team / 3rd Infantry Division
  • 6-8 CAV
  • 703rd BSB
  • 9 BEB
  • 3-67 AR
  • 1-9 FA
  • Teile der 101st Combat Aviation Brigade
  • Teile der 1st Cavalry Division
  • 18th Combat Sustainment Support Battalion
  • 66th 1st Battalion, 204th Air Defense Artillery Regiment Mississippi National Guard
  • 142 FAR Arkansas National Guard

Vielen herzlichen Dank für die hervorragende Unterstützung an das Medienteam um Joyce Costello!

Best regards

Gerhard Plomitzer

Freelance Photographer/Journalist DFJ e.V.

www.plomi.smugmug.com
Instagram: @plomiphotos
Redaktion:
Neues aus der Radsportwelt – jeden Tag aktuell unter:
www.radsport-forum.info
M136.de

Weitere Bilder gibt es hier:

+23

Über den Autor: Gerhard Plomitzer

Gerhard Plomitzer
Passionate photographer with interests in aviation, the military, classic cars, nature, sports and especially cycling. Photographer/Journalist DFJ.e.V. www.plomi.smugmug.com
Published On: 28.10.2020|Kategorien: 202x|Tags: , , |
Combined Resolve XIV 2020 - Parsberg
Dragoon Thunder 20

4 Kommentare

  1. Sven
    Sven 28. Oktober 2020 um 13:23

    Hi Plomi,

    herzlichen Dank für die herausragenden Bilder! Sehr spannend zu sehen, welche alternativen Perspektiven vom identischen Event gewählt werden. Die Qualität der Bilder ist wieder, wie von Dir gewohnt, auf aller höchstem Niveau angesiedelt. Ich bin begeistert!

    Sogar die AVLB konntest Du ablichten. Diese hatte ich um wenige Minuten verpasst. Wirklich schade. Ein besonderes Kompliment möchte ich Dir für den umfangreichen und sehr informativen Begleittext aussprechen!

    Viele Grüße

    Sven

  2. TBV
    TBV 28. Oktober 2020 um 19:40

    Hey Plomi,

    eine ganze Palette Querbeet an klasse US-Fahrzeugen zeigst Du uns da, das finde ich spitze !!!! So kann es ruhig weitergehen…….nur an die ” östlichen” Kettenfahrzeuge kann ich mich in unserer Gegend einfach noch nicht so recht gewöhnen…vielleicht kommt das irgendwann noch…………….

    Beste Grüße

    Tom

  3. Avatar
    Puma 1. November 2020 um 21:37

    tolle Fotos

  4. Avatar
    ChristianS.70 5. November 2020 um 08:47

    Ganz großes Kino von dir, Gerhard. Der M1 in den verschiedenen Ausführungen hat was. Aber irgendwie weiß jedes Fahrzeug zu gefallen, dazu noch mit der Burgruine im Hintergrund, sehr schön.

    Bis bald und grüße aus Hirschau

Hinterlasse einen Kommentar