Neben den Hubschraubern sind die Hercules der U.S. Airforce stark am Himmel über der Training Area aber auch am Airfield vertreten.

Aktuell sind 14 Maschinen dieses Typ’s in Ramstein stationiert. Dienstälteste dabei ist die 04-3142, 04 steht für das Baujahr.

Weitere sind: 06-8610, 8611, 8612, 07-8608, 8609, 8613, 8614,  08-8601, 8602, 8603, 8604, 8605, 8607.

Grösstenteils werden Sie  für Lastenabwürfe aber auch als Springertaxi für die Jungs der 173rd Airborne Brigade eingesetzt.

Seit 2011 sind die C-130E durch C-130J-30 ersetzt worden. Leistungsstärker, vom Verbrauch her um ein vielfaches sparsamer, mehr Laderaum etc… am leichtesten sind die neuen Maschinen  am längeren Rumpf und an den 6 Blatt Propellern zu erkennen.

Aber gut, ich lass mal die Bilder für sich sprechen 🙂

Zusammenfassung von 2015 ist überschaubar, nicht so ausgiebig.

Zusammenfassung 2016

Und von den verschiedenen Aktionen bissl was bewegtes.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

zb. Abwürfe

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Absprünge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Anflüge

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

und zu guter Letzt, Landungen + Starts.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Über den Autor: ChristianS.70

Published On: 25.07.2017|Kategorien: Luftfahrzeuge|Tags: |
Osprey V-22B
EH-101 Merlin Royal Danish Air Force (Teil 1)

5 Kommentare

  1. Sven 25. Juli 2017 um 17:26

    Hi,

    abermals ein sehr interessant geschriebener Beitrag mit tollen Bildern! Besonders die Aufnahmen der Hercules bei abendlichen Himmel sind perfekt geworden und gefallen mir besonders gut. Die Video’s runden den Beitrag wieder optimal ab! DANKE!!!

    Viele Grüße

    Sven

  2. ChristianS.70 25. Juli 2017 um 18:39

    Hallo Sven,

    das war heute eine etwas längere Gestaltung dieses Beitrages. Aber hat sich gelohnt, allein schon deshalb, dir und den anderen einen Überblick darüber zu geben, wie und was hier so los ist.
    Freut mich, dass er gefällt.

    Grüße, Christian

  3. Dietmar Eberlein 26. Juli 2017 um 15:23

    Hallo Christian,
    vielen Dank für die Bilder.

    Das erinnert mich an längst vergangene Zeiten, als in Kitzingen der Flugplatz noch aktiv war. Dort wurden immer die Lastenabwürfe geübt. Hinter den Herkules-Maschinen wurden dafür Betonelemente hergezogen und dann im Tiefstflug über Kitzingen abgeworfen. Ging soweit immer gut, bis auf einmal, als so ein Element ca. 20 Meter neben der B 8 aufschlug.

  4. ChristianS.70 26. Juli 2017 um 17:10

    Hallo Dietmar,

    bitte, sehr gerne. Hätt nicht gedacht, dass die Aufnahmen so gut ankommen.
    Muss ja ein Spektakel gewesen sein, wenn die Betonelemente im Schlepptau waren?!
    Einziges mir bekanntes Malheur war das mit den Humvee’s, welche über der Dropzone in Hohenfels abgestürzt sind. In Grafenwöhr selbst wird ab und an ein Auslöseschirm vermisst, aber sonst…bisher…keine grösseren Probleme.

    Gruß, Christian

  5. Mathias 30. Juli 2017 um 13:27

    Hi Christian,

    danke für die Bilder – sind wirklich spitze. Mir gefallen besonders die von Start oder Landung/Anflug.

    LG

    Mathias

Hinterlasse einen Kommentar