Auf dem StoÜbPl Bodelsberg befand sich von 1976 bis 1990 das QRA (Quick Reaction Alert) Ochsenhof. Betrieben wurde die Stellung durch das Flugkörpergeschwader 1 aus Landsberg / Lech. Waffensystem war die Pershing-1A mit Atomaren Gefechtsköpfen.

Das QRA hatte zwei Bereiche. Einmal den Unterkunftsbereich mit Führungs- u. Einsatzgruppe, Inst Bereich, Küche u. Wirtschaftsgebäude.

dscn4562Das Einfahrtstor zum Ochsenhof.

dscn4493Wir betreten den Ochsenhof und Melden uns bei der Wache an.

dscn4494Wir kommen am Inst Bereich vorbei und ……..

dscn4495…..blicken auf den Fahrzugabstellplatz.

dscn4490Ständig beobachtet von den Wachsoldaten auf den Türmen welche um das Lager stehen.

dscn4497Nun gehen wir auf das Unterkunftsgebäude für die Wachmannschaft zu. Es sollen bis zu 240 Soldaten im Lagerbereich gewesen sein.

dscn4502 gehen wir die Front des Untekunftgebäude entlang und gelangen ……

dscn4499 …..zum Küchen und Wirtschaftsgebäude.

dscn4501 Auf unseren Weg kommen wir am Stomverteil- u. Generatorhaus vorbei.

dscn4500 Und kommen an den Hundezwinger der Diensthunde vorbei. Das Festegebäude war die Hundeküche und Bereitschaftsraum der DHF (Diensthundeführer).

dscn4505 Ein Stück am Äußeren Zaun entlang kommen wir……..

dscn4510 ……..zum Gebäude der Führungs- u. Einsatzgruppe.

dscn4509 Nun geht es auch schon in den Feuerstellungsbereich. Dieser hatte eine eigene Zufahrt und war mit einem Doppelzaun gesichert.

dscn4511 dscn4513 Hier müssen wir uns erst beim ZKB (Zugangskontrollbereich) auf unsere Zugangsberechtigung überprüfen lassen.

dscn4514 Nach dem wir diese Hürde überwunden haben, bewegen wir uns in den Inneren Bereich. Hier sehen wir die Rückseite des Wachgebäudes. Im Alarmfall konnte die Soldaten unter Schutz heraus und ihre Stellungen beziehen.

dscn4517 Die Soldaten auf dem HKT (Hauptkontrollturm) lassen uns nicht aus den Augen.

dscn4518 Vorbei an der ersten Stellung blicken wir noch einmal zurück …….

dscn4560 ……auf das Wachgebäude mit dem HKT .

dscn4522 An einer Stellung vorbei gelangen wir dann…….

dscn4521 …….auf eine Feuerstellung für die  Pershing-IA. Es gab insgesamt drei Feuerstellung mit jeweils drei Waffensystemen. Diese hatten den Auftrag, innerhalb von 30 Minuten Feuerbereitschaft hergestellt zu haben.

dscn4524 dscn4525 dscn4545 dscn4547 dscn4541 Die Feuerstellungen waren Verdrahtet, wurden Ausgeleuchtet, hatten einen Muntionbehälter und eine Wartungs- und Montagehalle.

dscn4533 dscn4534 dscn4536 dscn4535 Gesichert wurde die Feuerstellung durch zwei Bunkerstellungen welche Flankieren den gesamten Platz überwachen konnten.

dscn4530 dscn4531 dscn4529 Die Feuerstellungen waren mit einem Wegenetz versehen welche wie ein Spinnennetz aufgebaut war. Um ein Ausspähen von außen zu Verhindern wurde künstliche Wälle aufgebaut

Eine kleine Kuriosität finden wir in der Feuerstellung Bravo. Einen russischen Tankwagen und einen Antennenanhänger der NVA.

dscn4548dscn4549 dscn4550 dscn4551 dscn4552 dscn4553 dscn4554

Nun endet unser Inspektionrundgang des QRA Ochsenhof auf dem Standortübungsplatz Bodelsberg. Und die Wachmannschaft kann wieder ihrer Routine nachgehen.

MkG KpFw Walter