Project Description


Kurhessen 2004

  • 09.03.2004 bis 18.03.2004
  • Hessisch Lichtenau, Melsungen, Velmeden, Walburg
  • 750 Soldaten, 130 Rad- und 25 Kettenfahrzeuge
  • FTX, BRD
  • Panzerbrigade 14

Einheiten:
Panzerbrigade 14 (Neustadt/ Hessen) (Übungsleitung)
– Panzeraufklärungsbataillon 5 (Sontra)
– Panzergrenadierbataillon 152 (Schwarzenborn)
– Panzerbataillon 64 (Wolfhagen)
– Panzerpionierkompanie 200 (Hemer)
Flugabwehrbrigade 100
– Panzerflugabwehrkanonenbataillon 12 (Hardheim)
Panzerartilleriebataillon 2 (Hessisch- Lichtenau)
Panzerpionierkompanie 200 (Hemer)
Division Luftbefegliche Operationen (DLO)
– Heeresfliegerregiments 36 (Fritzlar) (1 Schwarm)

Übungsablauf:
– 08.03. bis 09.03.2004: Anmarsch der ÜbTruppe
– 10.03. bis 15.03.2004: vorüben (zu der Zeit lag noch Schnee)
– 16.03.2004: Generalprobe
– 17.03. bis 18.03.2004: Hauptübung

Besonderheiten:
– Die Panzerbrigade 14 ist mittlerweile aufgelöst worden…
– Es wurden 2 Hubschrauber (PAH) eingesetzt.
– Ferner war dies der erste und bislang letzte völlig freilaufende Auftritt der Leopard 2 A6! (Stand 24.02.2008)
– Die Übung wurde in zwei Abschnitten durchgeführt. Die eigentliche Übung der PzBrig. 14 wurde bei Velmeden durchgeführt. Das PzGrenBtl. 152 übte in kleinerem Umfang in einem Waldgebiet zwischen Spangenberg und Altmorschen.

Eingesetztes Gerät:
– Leopard 2 A6
– Marder 1 A5
– Bergepanzer 2
– Gepard 1A2
– Skorpion
– Büffel
– M113 Serie
– Fuchs
– Luchs
– BO–105 PAH
– Tornado