Project Description

Clover Fortune 81

  • 10.11.1981 bis 03.12.1981
  • Papenburg, Oldenburg, Delmenhorst, Weser, Verden, Sulingen, Diepholz, Ankum, Haselünne
  • 9.875 Soldaten, 200 Rad- und 604 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • NL, BRD, USA
  • 4. (NL) Division
  • ein US Panzerbataillon

Phase I (taktische Übungen): Cloppenburg, Dinklage
Phase II (Gefechtsphase): gesamter Übungsraum

Ballungsraum:
Fischberg, Vechta, Twistringen, Harpstedt, Asendorf, Wildeshausen (27/28.11), Abbenhausen (29/30.11), Colnrade, Reckum, Bassum, Syke, Bruchhausen-Vilsen, Bücken (30.11/02.12.), Kirchseelte, Gödenstorf, Seckenhausen (02.12)

Kernübungszeit: 10.11.1981 bis 02.12.1981
Rückmarsch: 03.12.1981

Brückenschläge:
– Hunte

Besonderheiten:
– Das schlechte Wetter sorgte für umfangreiche Übungsschäden in Wald und Flur. Es kam zu min. 600 Schadensmeldungen. Mit ca. 1.000 wurde gerechnet.
– “Clover Fortune” heißt übersetzt “Vierblättriges Kleeblatt”, bzw. “Laver Vier” (NL)
– An der Übung waren 8.775 niederländische und 1.100 US-Soldaten beteiligt.
– Die Niederlande setzten 431 und Deutschland, bzw. die USA 173 Kettenfahrzeuge ein