Project Description

Panthersprung 67

  • 16.01.1967 bis  20.01.1967
  • Nordrhein- Westfalen, Hessen, Treysa, Alsfeld, Marburg, Biedenkopf, Herborn
  • 50.000 Soldaten, 10.000 Rad- und 1.600 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • BRD, USA, BE, FR
  • 2. (GE) Korps (Übungsleitung)

Einheiten:

Blau:
2. (GE) Panzergrenadierdivision
Fallschirmjägerbrigade 26
– Fallschirmjägerbataillon 262
Territorialheer
– 2 Bataillone
1 belgisches Bataillon
1 französisches Bataillon

Rot:
5. (GE) Panzerdivision
2. 2 Brigaden
?th (US) Armored Briagde (Gelnhausen)

Brückenschläge:
– Lahn

Luftlandungen:
– durch Fallschirmjägerbataillon 262 für Blau mittels 30 Hubschraubern vom Typ “Vertol H–21”

Besonderheiten:
– Es nahmen 5.000 Reservisten teil
– 600 Kampfpanzer kamen zum Einsatz
– Amerikanische  F4-Phantom Jagdbomber flogen von Spanien und England aus Einsätze im Manövergebiet. Die Einsätze hatten einen sehr wirksamen Erfolg!