Project Description

Big Ferro 73

  • 11.09.1973 bis 21.09.1973
  • Hamburg, Verden, Bremen, Minden, Hannover, Braunschweig, Uelzen, Stade
  • 40.500 Soldaten, 8.800 Rad- und 1.900 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • NL, BRD, USA, BE, FR
  • I. (NL) Korps (Übungsleitung)

Einheiten:

Blau:
1. (NL) Division (Schaarsbergen)
– 11. (NL) Infanteriebrigade (Schaarsbergen)
– 13. (NL) Panzerbrigade (Oirschot/ NL) (nur Phase I bei Blau)
Panzerbrigade 8 (BW)
11. (GE) Panzergrenadierdivision (Oldenburg) (ab Phase III dabei)
– Stabsteile
– Panzergrenadierbrigade 32 (Schwanewede)

Grün:
4. (NL) Division (Harderwijk)
– 41. (NL) Panzerbrigade (Seedorf)
– 42. (NL) Infanteriebrigade (Assen) (ab Phase III bei Blau)

Ballungsraum:
TrÜbPl. Bergen-Hohne und Munster

Soldaten: 40.500
– NL: 24.000
– BRD: 15.000
– USA: 750
– BE: 750
Radfahrzeuge: 8.800
Kettenfahrzeuge: 1.900
Hubschrauber: 40
Kampfflugzeuge: 200
Leichtflugzeuge: 20

Besonderheiten:
– Luftwaffenunterstützung erfolgte im Rahmen von “Sky Blue 73” durch die 2. ATAF
– Das Übungsgebiet hatte eine Ausdehnung von 120 x 120 KM
– Die eingesetzten Brigaden wurden durch Verbände der dritten Brigaden auf volle Stärke aufgefüllt, so dass reale Übungsmöglichkeiten gegeben waren.
– Bei Visselhövede gab es eine Luftlandung mit Hubschraubern