Project Description

Brisk Fray 83

  • 31.10.1983 bis 03.11.1983
  • Ostholstein, Eutin, Malente, Neumünster
  • 12.000 Soldaten, 2.300 Rad- und 650 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • BRD, UK, DK, USA
  • 6. (GE) Panzergrenadierdivision (Übungsleitung)

Weitere Einheiten:

  • Territorialkommando Schleswig-Holstein
  • 1. Panzergrenadierbataillon des Prinsens Livregiment (Viborg, DK)
  • eine DK-Aufklärungskompanie des jütländischen Dragoneregiment (Holstebro, DK)
  • eine UK-Aufklärungskompanie der Queen's Royal Lancers (Tidworth, UK)
  • Luftwaffeneinheiten aus der BRD, USA und DK

Besonderheiten:

  • Manöverzentrale in Bad Segeberg (Lettow-Vorbeck-Kaserne)
  • Die Manöverleitung hatte Generalmajor Dieter Clauß
  • Ballungsräume: B76, Lübeck, Kiel, B432, Bad Segeberg, Pönitz, Neumünster, Bordesholm, Preetz, Eutin, B4, Bad Brasstet, B404, Kirchbarkau, B430, Lütjenburg
  • Größere Gefechtshandlungen gab es…
    • am 31.10. im Raum Neumünster, Großharne, Löptin, Wankendorf, Trappenkamp, Rickling, Boostedt.
    • am 01.11. im Raum Ahrensbök, Reinfeld, Süffelt, Tangstedt, Bad Bramstedt, Bad Segeberg, Klein Barkau, Raisdorf und Selent
    • am 02.11. im Raum Ahrensbök, Bad Segeberg, Raisdorf, Selent, Eutin, Bosau, Ruhwinkel, Preetz und Bosau
    • am 03.11. im Raum Neumünster, Preetz, Ahrensbök, Bad Segeberg, Eutin und Boostedt
  • Die Manöverschäden hielten sich mit 100.00 DM nach den ersten Tagen in Grenzen. Insgesamt lagen die Schäden bei rund 3 Millionen DM
  • Ein Oberfeldwebel des PzAufklBtl. 6 (Eutin) verletzte sich schwer am Kopf und an den Händen, nachdem ÜbMun seines Spähpanzers explodiert war

Ein Augenzeuge berichtet von einem schweren Verkehrsunfall am 02.11.1983 zwischen einem MTW und einem Mercedes Kleintransporter auf der B404 in Höhe der Ortschaft Nettelsee. Der Kraftfahrer des M113 hat die Kontrolle über das Kettenfahrzeug verloren. Der MTW hat zunächst einen Autotransporter mit hoher Geschwindigkeit gerammt, ist dann in den linken Straßengraben abgerutscht und schlußendlich in den entgegenkommenden Mercedes Kleintransporter geprallt. Für einen der beiden Insassen des Transporters kam leider jede Hilfe zu spät.

Wenn sich Zeitzeugen zu diesem Unfall finden würden, wären wir für jede Rückmeldung dankbar!