Project Description

Spearhead Victory 85

  • 30.09.1985 bis 11.10.1985
  • Giessen, Bebra, Bad Hersfeld, Rotenburg, Haunetal, Neustadt, Schotten, Schlitz, Hungen, Birstein, Lauterbach, Hünfeld, B275, Grebenhain, Schwalmstadt, Alsfeld, Friedewald, Heringen, Stadtallendorf
  • 18.000 Soldaten, 5.000 Rad- und 1.250 Kettenfahrzeuge
  • FTX, USA
  • 3rd (US) Armored Division “Spearhead” (Frankfurt)

Ballungsraum:
Schlitz, Alsfeld, Bad Hersfeld, Friedewald, Haunetal, Grebenau

Aufmarschgebiet:
Homberg, Gmünden, Stumpertenrod, Ottrau, Grebenau, Oberaula, Uffhausen, Herfa, Wehrda, Rotensee

Aufmarsch: 30.09. bis 02.10.1985
Kernübungszeit: 03.10.1985 bis 11.10.1985

Brückenschläge:
– Fulda bei Niederjossa/ Unter-Wegfurth mittels Medium Girder Bridge durch die 130th (US) Engineer Brigade

Besonderheiten:
– Es wurden Strassen- und Geländekarten erstellt
– Marschrouten wurden ausgekundschaftet
– Die Rettung von Verletzten wurde geübt
– Eine Nachschubübung war ebenfalls integriert
– Sprengschächte in den Strassen wurden inspiziert
– Das Übungsgebiet war 3.000 Quadratkilometer gross
– Die Übung fand ohne angenommenen Gegner statt
– erprobt wurde die Beweglichkeit in einem realistischen Übungsgelände
– Erstmals wurde ein Computersystem zur Logistik- und Personalerfassung eingesetzt
– Geübt wurde auch die Entseuchung von Fahrzeugen
– Es nahmen u.a. 130 Hubschrauber teil
– Während der Übung wurde der IPM1 Abrams erprobt

Eingesetztes Gerät (u.a.):
– M1 Abrams
– M60 A3 Patton
– M113 A2
– M60 AVLB