Project Description

Großübungen 1984

Autumn Moment 84

Brisk Fray 84

Flinker Igel 84

Lionheart 84

Lippische Rose III 84

Reforger 84 – Certain Fury

Roaring Lion 84

Weisse Birke 84

Weitere Übungen

Able Archer 84

  • 01.11.1984 bis 09.11.1984
  • 2.400 Soldaten, 1.900 Rad- und 32 Kettenfahrzeuge
  • CPX, BRD
  • Fernmeldekommando 1

Beacon Glare 84

  • 22.09.1984 bis 26.09.1984
  • 4.500 Soldaten, 1.200 Rad- und Kettenfahrzeuge
  • Korps-Rahmenübung
  • BRD, DK, USA, UK, COMLANDJUT
  • reine Stabsrahmenübung

First Tee 84

  • 22.07.1984 bis 02.08.1984
  • Bassum, Nienburg, Asendorf
  • 1.700 Soldaten, 375 Rad- und 180 Kettenfahrzeuge
  • FTX, UK
  • 1. (UK) Armoured Division (Divarty)
    – zwei Panzerartillerieregimenter
    – ein mech. Infanteriebatallion
    – eine Recce-Squadron
  • Eingesetztes Gerät (u.a.): M109

Grosser Zugvogel 84

  • Oktober 1984
  • Hohn, Riese, Langwedel, Husum, Seeth
  • 1.100 Soldaten (500 Reservisten), 500 Radfahrzeuge
  • FTX, BRD
  • Flugabwehrraketenbataillon 38 (HAWK)

How Far 84

  • 18.06.1984 bis 29.06.1984
  • Diepholz, Oldenburg, Vechta, Cloppenburg
  • 2.800 Soldaten, 400 Rad- und 40 Kettenfahrzeuge
  • FTX, NL
  • Panzergrenadierbrigade 42 (Assen, NL)
  • eine Kampfpanzer-Kompanie der BW (Lüneburg)

Lippische Rose III 84

  • 05.11.1984 bis 08.11.1984
  • Polle, Stadtoldendorf, Einbeck
  • 2.100 Soldaten, 520 Rad- und 210 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • BRD, UK, US
  • Panzerbrigade 21
  • Pioniere aus Höxter und eine engl. Kp.
  • 2 Brückenschläge in der Nacht bei Polle über die Weser
  • Es nahmen 10 amerikanische Soldaten teil

Übungsraum:

Ballungsraum 20.06 bis 22.06.84:
Bakum, Langförden, Vechta, Goldenstedt, Beckeln, Twistringen, Bassum

Verfügungsraum WE, 24. und 25.06.84:
Bassum

Ballungsraum 25. bis 27.06.84:
Twistringen, Harpstedt, Syke, Schnepke, Gödestorf, Süstedt, Heiligenfelde

Ballungsraum 27.06 bis 28.06.84:
Bassum, Beckeln, Colrade, Rechterfeld, Visbek, Langförden, Emstek, Cappeln

Besonderheiten:
– In der ersten Übungswoche verlagerte sich die Übung aus dem Raum Cloppenburg in Richtung Westen. In der zweiten Übungswoche in die Gegenrichtung.
– In Süstedt lud die 43. Panzermörserkompanie zu einem Grillabend am Wochenende auf dem Sportplatz ein

Rhein 84

  • Anfang Mai 1984
  • Eich, Gernsheim
  • 1.000 Soldaten, 56 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • BRD, USA, FR
  • WBK IV (Übungsleitung)
  • Pionierkommando 850

Brückenschläge:
– Rhein bei Eich (Pontonbrücke)
– Rhein bei Gernsheim (Pontonbrücke)

Besonderheiten:
– Es nahmen 36 Kampf- und 20 Schützenpanzer teil
– Die 56 Kettenfahrzeuge wurden innerhalb von 20 Minuten übergesetzt

Solid Passage 84

  • 06.09.1984 bis 13.09.1984
  • 4.000 Soldaten, 600 Kettenfahrzeuge
  • FTX, CDN, BRD
  • 4th (CA) Mechanized Brigade Group (CMBG)
  • Teile 4. (GE) Jägerdivision (Regensburg)
  • eine Einheit der Heeresflieger (BRD)

Besonderheiten:
– Vorübung der Kanadier zu “Flinker Igel 84”
– An der Übung nahmen 80 Kampfpanzer teil
– Es wurde eine Luftlandung mit einer Infanteriekompanie mittels deutscher CH–53G durchgeführt
+ Eingesetztes Gerät: Leopard 1 A4CA, M113 A2CA, Marder, CH–53G

Stag Rat 84

  • ab 11.12.1984
  • südwestl. Hamburg, Rotenburg, Stellingsmoor
  • 5.000 Soldaten
  • FTX, UK, USA
  • “Stag Rat” bedeutet übersetzt “Hirsch-Ratte”
  • Im Stellings- und Nartumer-Moor bei Rotenburg versanken insgesamt 20 Kettenfahrzeuge im Morast. Vier Soldaten mussten deswegen über Weihnachten bei ihrem Panzer Wache schieben. Der letzte Panzer wurde am 04.01.1985 geborgen, nachdem extra eine Strasse angelegt worden war.

Starker Arm 84

  • Elbe, Aller, Weser
  • 6.200 Soldaten
  • FTX, BRD
  • 3. Panzerdivision (Übungsleitung)
    – Sanitätsbataillon 3 (Harburg)
    – Instandsetzungbataillon 3 (Rotenburg)
    – Nachschubkompanie 70