Project Description

Eternal Triangle 83

  • 13.10.1983 bis 07.11.1983
  • Paderborn, Borgentreich, Warburg, Kassel, Duderstadt, Osterode, Einbeck, Alfeld
  • 18.000 Soldaten, 8.700 Rad- und 2.709 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • UK, BRD, BE
  • 1st (UK) Armoured Division (Übungsleitung)

Einheiten:

Blau:
4th Armoured Brigade (Münster)
7th Armoured Brigade (Soltau-Fallingbostel)
12th Armoured Brigade (Osnabrück)
22th Armoured Brigade (Celle)
19th Infantry Brigade (UK)

Rot (Orange):
33th Armoured Brigade (Paderborn)
Panzerbrigade 2 (GE) (Braunschweig)

Aufmarschgebiete:
Celle, Kassel, Paderborn

Ballungsraum:
Marienmünster, Hofgeismar, Warburg, Einbeck, Herzberg, Brakel, Duderstadt, Beverungen, Göttingen, Northeim, Gieboldehausen, Hameln

Manöverzentrale:
Gut Allersheim (Holzminden)

Anzahl Soldaten: 18.000
Anzahl Radfahrzeuge: 8.700
Anzahl Kettenfahrzeuge: 2.709
– Auklärungsfahrzeuge: 400
– Kampfpanzer: 600
Hubschrauber: 100
Jets: 80 (täglich)

Brückenschläge:
– Weser am 24.10.1983 bei Kirchohsen (Radfahrzeuge)
– Weser am 24.10.1983 bei Ohr (Radfahrzeuge)
– Weser am 24.10.1983 bei Bodenwerder (Radfahrzeuge)
– Weser am 24.10.1983 in der Nähe der Grohnder Fähre (Kettenfahrzeuge) mittels Pontonbrücke
– Weser in der Nacht vom 29.10.1983 auf den 30.10.1983 bei Heinsen

Übungsablauf (4 Übungsabschnitte):
14.10. bis 21.10.:
– Aufmarsch
21.10. bis 23.10.:
– Geländemarsch aus den Aufmarschgebieten ins Manövergebiet (die Fahrzeuge wurden per Bahn, Landmarsch u. Tieflader transportiert)
24.10. bis 02.11.:
– Gefechtsübung (Ausgang von Norden, entlang der Linie Bad-Gandersheim und Hameln)
03.11. bis 07.11.:
– Rückmarsch und Aufräumarbeiten

Besonderheiten:
– Ein Puma HCMK 1 musste in Hameln auf dem WasserÜbPl. an der Fischbecker Landstraße notlanden. Grund: Probleme mit dem Heckrotor
– Bei Hameln rammte ein Brückenleger die Brücke über die B217 bei Rohrsen
– Bis zu 80 Düsenjägereinsätze täglich