Project Description

Heksen Kring 78

  • 01.03.1978 bis 03.03.1978
  • Uelzen, Dannenberg, Lüneburg, Dahlenburg, Bleckede
  • 3.300 Soldaten, 552 Rad- und 214 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • NL, BRD, (UK)
  • 41. (NL) Panzerbrigade (Seedorf) (Übungsleitung)
  • Teile Panzerbrigade 8 (Lüneburg)

Verfügungsraum:
nordöstl. von Uelzen

Ballungsraum:
Esterholz, Hanstedt II, Rätzlingen, Oetzen, Süttorf, Dörmte

Brückenschläge:
Wipperau (Brückenlegepanzer)

Besonderheiten:
– Der Aufmarsch erfolgte ab 28.02.1978
– “Heksen Kring” bedeutet übersetzt “Teufelskreis”
– Es waren britische Hubschrauber an der Übung beteiligt
– Die Manöverzentrale war in Tätendorf untergebracht