Project Description

Red Dragon 78

  • 25.09.1978 bis 06.10.1978
  • Northeim, Einbeck, Katlenburg, Nörten- Hardenberg, Dassel, Uslar, Höxter, Holzminden, Paderborn, Erwitte, Büren, Lichtenau
  • 4.800 Soldaten, 700 Rad- und 503 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • UK, USA, BE, BRD, Neuseeland, Australien
  • 3rd (UK) Armoured Division (Übungsleitung)

Einheiten:
15th (UK) Airmobile Regiment
UK Territorial Army
US Truppen
belgische Fallschirmjäger
Luftlandebrigade 27
Jägerbrigade 4 (Göttingen, GE)
– Nachschubkompanie 40 (Fuldatal)
– Instandsetzungskompanie 40 (Göttingen)

Schwerpunkte:
Sülbeck, Mackensen, Dassel, Merxhausen, Deensen

Manöverzentrale:
erste Übungswoche: Lauenberg (Steinbruch oberhalb des Schwimmbades)

Soldaten: 4.800
Radfahrzeuge: 700
Kettenfahrzeuge: 503
– Kampfpanzer: 168
– Schützenpanzer: 335

Brückenschläge:
– Weser in Polle in der zweiten Übungswoche

Besonderheiten:
– Ein rückwärts rollender Panzer quetschte bei Northeim vier Soldaten ein. Drei überlebten schwer verletzt
– Soldaten aus Neuseeland und Australien wurden als Schiedsrichter eingesetzt
– Phase 1 fand im Raum Holzminden/Dassel statt. Phase 2 lief im Raum Paderborn
– Es kamen 168 Kampfpanzer und 335 Schützenpanzer zum Einsatz

Eingesetztes Gerät (u.a.):
– Ferret MK 1/2 (FV701)
– Alvis Stalwart (FV622)
– Saxon AT 105
– Bedford MJ (4×4) 4to.
– Scammell Commander (6×4)
– Scammell Crusader (6×4)
– FV10x Serie
– FV43x Serie
– Chieftain MK 11
– Chieftain ARRV (FV4204)
– Centurion MK 2 ARV (FV4006)
– M578
– M109
– Abbot (FV433) (105mm)
– Tracked Rapier
– M548 A1
– CET FV180 (Combat Engineering Tractor)
– Gazelle SA 342
– Lynx MK 7
– Westland “Wessex”
– Harrier (Senkrechtstarter)