Project Description

Inter Action 77

  • 22.09.1977 bis 01.10.1977
  • Bremen, Rotenburg, Walsrode, Nienburg, Vechta, Cloppenburg, Friesoythe, Oldenburg
  • 12.700 Soldaten, 2.550 Rad- und 325 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • NL, USA, BRD
  • 4. (NL) Division (Übungsleitung)

Einheiten:

Blau:
Panzerbrigade 43 (NL)
4–69 (US) Armored Regiment
Panzerjägerkompanie (NL)
Fliegerabwehrbatterie (NL)
Feldartilleriebataillon 114 (NL) (Rahmenleitungsgruppe)

Grün:
Panzerinfanteriebrigade 12 (NL)
Feldartilleriebataillon 144 (NL) (Rahmenleitungsgruppe)
eine Transporthubschrauberstaffel (GE)

Leitungs- und Schiedsrichterdienst:
1. (NL) Korps (4. Division- und Korpstruppen) (Leitung) Panzerinfanteriebrigade 11 (Schiedsrichter)
Stab Artillerieregiment 104
Panzerbataillon 42
Panzerbataillon 44
Feldartilleriebataillon 117
Aufklärungsbataillon 103 (verst. durch deutsche Panzeraufklärungskompanie)
Pionierbataillon 41
(NL) MarineinfanterieKp.
Eloka- Kompanie

Versorgung:
1. (NL) Korps – Versorgungskommando (25 Einheiten)

Aufmarsch: 22.09. – 24.09.1977
Gefechtsübung: 26.09.1977 bis 30.09.1977
Rückmarsch: bis 01.10.1977

Brückenschläge:
– 26.09. Hunte bei Höllingen (Grün), Hohlplattenbrücken
– 26.09. Hunte bei Goldenstedt (Grün), Hohlplattenbrücken
– 26.09. Weser bei Schweringen (Blau), Fähre dann geschlossene Brücke
– 26.09. Weser bei Mehlbergen (Blau), Fähre dann geschlossene Brücke

Besonderheiten:
– Luftwaffenunterstützung erfolgte im Rahmen von “Cold Fire 77”