Reforger 73 (IV) – Certain Shield

  • 09.01.1973 bis 05.03.1973
  • Bad Mergentheim, Walldürn, Crailsheim, Würzburg, Kitzingen, Rothenburg o.d. Tauber, A7, Neustadt a. d. Aisch
  • 46.000 Soldaten, 8.000 Rad- und 2.700 Kettenfahrzeuge
  • FTX
  • USA, BRD, CDN
  • VII. (US) Corps (Übungsleitung)

Einheiten:

Blau:
1st (US) Infantry Division
– 3rd Brigade (Göppingen)
– 2–16th Infantry Regiment

Reforger – Truppe (Blau):
1st (US) Infantry Division (Fort Riley, Kansas)
– 1st Brigade (Fort Riley, Kansas)
– 2nd Brigade (Fort Riley, Kansas)
2nd (US) Armored Division
– 3rd Brigade
– 2nd Battailon / 41st (US) Infantry Regiment

Orange:
1st (US) Armored Division
4th (CA) Mechanized Brigade Group (CMBG)
Panzerregiment 200 (GE) (110x M48 A2C KPz, 32x SPz Marder)
– Panzerbataillon 210
– Panzerbataillon 220
Teile, Panzerbrigade 36
– Panzerbataillon 124 (Kümmersbruck)
Teile, Panzerartilleriebataillon 305

Aufmarschgebiet:
Heilbronn, Karlsruhe, Sinsheim

Ballungsraum:
Uffenheim, Kitzingen, Taubertal, Rothenburg o. d. Tauber, Bad Mergentheim

Aufmarsch ab: 09.01.1973
Übungsbeginn: 22.01.1973
Übungsende: 26.01.1973
Gefechtsschiessen bis zum: 02.02.1973 (Grafenwöhr)
Rückverlegung bis zum: 05.03.1973

Besonderheiten:
– 10.000 Soldaten der 1st (US) Infantry Division wurden eingeflogen (1st und 2nd Brigade). Dazu wurden die Flugplätze Echterdingen, Frankfurt und Ramstein benutzt. Sie trafen vom 09. bis 14.01.1973 ein
– Es wurden 4.500 US Soldaten von Nürnberg wieder ausgeflogen
– Die Reforger- Truppe übernahm ihr Gerät aus Depots in Kaiserslautern, Mannheim, Karlsruhe und Germersheim
– Die Zeit von der Aktivierung bis zur Einsatzbereitschaft der eingeflogenen Truppen dauerte nur noch 10 Tage
– Die erste Phase der Übung diente der Verteidigung des Raumes um Crailsheim
– Harthausen wurde aufgrund einer Panzerschlacht in der Tagespresse berühmt
– Die Manöverzentrale war in Kitzingen untergebracht

Projekt Details

Kategorien:

Von:

+1

2 Kommentare

  1. Avatar
    W. Hesse 28. April 2021 um 00:51

    Hallo, Sven, zu “Harthausen” wäre zu ergänzen: ist Ortsteil der Gde. Igersheim (damals Lkr. Mergentheim) an der B19 Bad Mergentheim-Würzburg. Die teilnehmenden kanadischen Panzerbataillone waren mit KPz Centurion ( https://de.wikipedia.org/wiki/Centurion_%28Panzer%29 ) vermutlich mit 105-mm-Bordkanone beteiligt. Sie waren abenfalls im Raum Harthausen-Bernsfelden-Stalldorf-Nassau (u.a.) aktiv!
    beste Grüße, W. Hesse

    • Sven
      Sven 28. April 2021 um 08:59

      Hallo Wolfgang,

      herzlichen Dank für Deine detaillierte Ergänzung! Solche Informationen sind immer wieder sehr wertvoll!

      Wenn es genügend Daten gäbe, könnte man eine Heatmap auf Kartenbasis anlegen und so die tatsächlichen Schwerpunkte der damaligen Übungen visualisieren. In der Realität fehlt es aber oft schon an den grundlegenden Rahmendaten. Leider.

      Der Centurion ist noch ein “echter” Dinosaurier. Welche Fortschritte die Waffentechnik seit dem vollbracht hat, ist enorm!

      Viele Grüße
      Sven

Hinterlasse einen Kommentar